Rahmenbedingungen

Es ist soweit. Habe mich entschlossen die öffentliche Diskussion nicht weiterhin

ohne die Nennung aller Fakten zu verfolgen. Denn, welches Gespräch kommt ohne Basiskonsens aus? Ohne genannte und selbst ungenannte Rahmenbedingungen?

Für die Menschen auf diesem Planten sind diese schnell genannt. Jeder wird geboren, jeder stirbt. Es herrscht also ein Kommen und Gehen, was die Existenz anderen Sphären nahelegt. Die Erdkugel (welche in echt wahrscheinlich eher der Form einer atmenden Pflaume gleicht), bewegt sich um die Sonne eines von zahllosen Sonnensystemen. Das deuten auf gigantische Aktivitäten im All hin,

welche der Mensch (so wie er hier und jetzt auf Erden beschaffen ist) nicht wahrnimmt. Mit gutem Grund, denn sein Leben auf Erden ist eine Bewährungs-

probe für weiteres Leben. Summa summarum: Es macht keinen Sinn, einzelne und gemeinschaftlich Angelegenheiten ohne diese Rahmenbedingungen diskutieren

zu wollen.

Covid-19, Klimawandel und Banken-Krise sind Folgen menschlichen Handelns.

Sucht nach Macht, Misshandlung und Betrug sind ihre Motivation. Was also tun? Wie sich positionieren, um den Folgen dieses Fehlverhaltens zu entgehen? Maske tragen, niemanden mehr umarmen, immer zu Hände waschen? Weiterhin mit Kunststoffen in Nahrungsmitteln und Gegenständen des täglichen Daseins leben?

So tun als sei nichts und weiterhin mit dem Auto fahren, Güter der Welt kaufen, mit Produkten und Geräten aller Art Elektrizität und Rohstoffe verschwenden… die Liste ist lang. Und weiter so tun als gäbe es keinen Schöpfer, keine Gesetzte, die seine Schöpfung regeln. Keinen, der die Sterne am Himmels auf ihrer Bahn hält. Keinen Gott, der uns Menschen liebt und unsere Liebe sucht.


Recent Posts

See All

Macht Gott Fehler...?

Nein möchte man sagen. Gott kann keine Fehler machen, sonst wäre er nicht Gott. Diese gängige Ansicht hat jedoch einen Haken. Denn, wo kommt das Böse her? Im Zeitraffer: In den Anfängen, zur Zeit des

Ursprünge...

Urknall und die fortgesetzte Ausdehnung des Weltalls sind nachweisbar. Die Multiplikation der Schöpfung ist ersichtlich. Wird dieser ständige Zuwachs irgendwann ein Ende haben? Ja, aber das ist noch l