Macht Gott Fehler...?

Nein möchte man sagen. Gott kann keine Fehler machen, sonst wäre er nicht Gott. Diese gängige Ansicht hat jedoch einen Haken. Denn, wo kommt das Böse her?

Im Zeitraffer: In den Anfängen, zur Zeit des Urknalls, schuf Gott die Geister, die

ihm dienen: Seine Engel. Es verlangte ihn aber auch nach einem Gegenüber. Einem Wesen auf Augenhöhe. Nach Austausch, Gespräch und persönlicher Liebe. Er schuf deshalb in sich ein ihm gleiches, ebenbürtig Wesen, voller Macht und freiem Willen - seine Frau.

Er stellte sie aus sich heraus und damit nahm unsere Schöpfung ihren Lauf. Wir kennen die Geschichte. Wir erleben sie täglich neu. Die Frau wurde hochmütig. Sie erhob sich über ihn und die Schöpfung. Zum Einhalt gegen die Folgen ihrer Selbstsucht kleidete sie der Herr und ihre Gefolgschaft in gebundene, fest gesetzte Materie. Welle wurde zu Atom. Energie zu Material. Aus der herrlichen Santana wurde Satan. Unsere Welt, in der sie/er weiter ihr/sein Unwesen treibt, war und ist die Folge. Nur in Check gehalten vom Herrn selbst und seinen himmlischen Heer-scharen. Der Ausweg aus Satans Hochmut ist unsere Demut und die Liebe, die er/sie ihm verweigert, bis heute.

Progressive Internationals. Kein Krieg. Keine Aktienmärkte. Kein Kapitalismus.

Tätige, eigenverantwortliche Menschen. Voller Kreativität. Erfüllt von Liebe und Verehrung für den Schöpfer. Der Traum des verlorenen Sohns verwirklicht. Schöpfung und Universum sind Poesie und Drama, Oper und Requiem, Erzählung und Lyrik. Er ruft uns zu liebevoller Zweckmäßigkeit auf, und zu Nüchternheit.

Recent Posts

See All

God: Father and son. Or judge?

Male and female meet and make a child. Love engulfs them: The wish to care, love and be loved. Speaking of family. And of the Father. A man goes to school, learns all about the law and lawlessness. He

Wie in Kontakt treten...

Die materielle Welt in ihrer erstaunlichen Vielfalt ist Ausdruck seiner Ideen. Seine alles durchdringende Kraft erhält sie, selbst wenn Satan weiterhin mitmischt. Der Plan für seine Schöpfung steht. E

Ursprünge...

Urknall und die fortgesetzte Ausdehnung des Weltalls sind nachweisbar. Die Multiplikation der Schöpfung ist ersichtlich. Wird dieser ständige Zuwachs irgendwann ein Ende haben? Ja, aber das ist noch l